Schimmelsanierung & Schimmelentfernung

Schimmelpilz und sein Lebensraum

Unsere Erde beheimatet mehr als 100.000 verschiedener Pilzarten. Schimmelpilze übertragen und vermehren sich mittels winziger Sporen, die sie in großen Mengen an die Luft abgeben. Um zu überleben benötigt sie zwei Dinge: organische Materie und Feuchtigkeit. In den Wohnräumen können den Pilzen folgende Substanzen und Stoffe als Nahrungsmittel dienen: Hölzer, Klebern, Tapeten, Farben, Putze, Gipskarton, Pressspannen. Ohne Wasser können die Schimmelpilze nicht gedeihen. Deswegen sind kalte, feuchte Ecken im Haus perfekte Orte zum Keimen, Entstehen und Wachsen von Schimmelpilzen.

Ursachen für die Schimmelbildung

Die hohen Anforderungen an die moderne Fassadendämmung, sowie vermehrter Einsatz von Kunstoffen in der Farb- und Putzproduktion führen heutzutage dazu, dass in den Innenräumen produzierte Feuchtigkeit nur noch sehr langsam nach außen abgeführt werden kann. Folgende Ursachen können für Schimmelbildung verantwortlich sein:

Falsche Möblierung

Baumängel

Leckagen

Hohe Feuchtigkeit


Gesundheitsgefährdung durch Schimmelpilze

Ein Mensch hält sich bis zu 90% seiner Zeit in Innenräumen auf. Somit ist es besonders wichtig, auf schadstoff- und emissionsfreie Umgebung in diesen zu achten. Schimmelpilze und deren Sporen können je nach deren Art, Vorkommen und Konzentration in der Luft zur unterschiedlichen gesundheitlichen Reaktionen und Problemen führen. Besonders anfällig für die giftigen Sporen sind Menschen mit schwacher Immunsystem und Krebspatienten.

Allergene Wirkung

Toxische Wirkung

Infektiöse Wirkung

Geruchsbelästigung


Vorbeugung von Schimmelpilzen

Da die Bildung von Schimmelpilzen immer mit Feuchtigkeit im Zusammenhang stehet, ist ein wesentlicher Faktor zur Vermeidung von Pilzentstehung - die Abführung von Feuchtigkeit aus den Räumen. Es muss auf bewusste Lüftung und richtiges Heizen geachtet werden. Je mehr Feuchtigkeitsquellen es in den der Wohnung oder dem Haus vorhanden sind, desto öfters sollte man lüften. Möbelstücke, die zu dicht an der Wand stehen, sollen abgerückt werden. Dadurch wird im Raum eine bessere Luftzirkulation gewährleistet. Auch dürfen die Räume nicht zu stark ausgekühlt werden. Je kühler der Raum, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit der Schimmelbildung. Baustoffe und Farben wie Ton, Lehm, Holz, Kalkputz, sowie Leim-, Kreide-, und Kalkfarben wirken feuchtigkeitsregulierend und verhindern durch ihre stark alkalische Eigenschaft die Bildung von Schimmelpilzen. Bei der Gestaltung von Bädern und Küchen empfehlen wir unseren Kunden auf natürliche Baustoffe und Wandfarben zu achten. Für die Bäder gilt folgender Grundsatz: gefliest darf nur in den Spritzwasserbereichen, die restlichen Flächen sollten mit diffusionsfähigen Putzen und Farben gestaltet werden. Besonders gut hierfür eigenen sich unsere mineralische, kalkhaltige Kreativ, - und Dekorputze oder der feuchtigkeitsregulierende und ökologische Baumwollputz. In jeden Fall gilt: Vorbeugen ist besser als Sanieren.

Naturbaustoffe

Verwenden Sie Naturbaustoffe in Ihrem Haus. Kalkhaltige Produkte haben eine hohe Feuchtigkeitsaufnahme-fähigkeit. 

Lüften und Heizen

Lüften und heizen Sie richtig. Bundesministerium für Umwelt und Naturschutz informiert Sie ausführlich  dazu:

Richtige Temperatur

Die Räume dürfen niemals auskühlen. Es soll immer auf eine angenehme Zimmer-temperatur geachtet werden. Diese liegt zwischen 20° und 24° Celsius 

Raumfeuchtigkeit

Reduzieren Sie ihre Feuchtigkeitsquellen im Haus: Zimmerblumen, Topfpflanzen, trocknende Wäsche usw.


Beseitigung von Schimmelpilzen

Pilzkulturen wachsen nicht nur an den Oberflächen, sondern sie durchdringen das Material und fressen sich regelrecht durch die Substanz durch. Mit bloßem Abwischen wird man in der Regel den lästigen Gast nicht los. Zur Entfernung von Schimmelpilzen kommen chemische Lösungen, wie Kaliumhypochlorit, Wasserstoffperoxid, Activchlor oder Isopropylalkohol zum Einsatz. Auf dieser Stelle wollen wir Sie darauf hinweisen, dass solange die Ursachen für die Schimmelbildung in den Räumen nicht erkannt und nach Möglichkeit beseitigt worden sind, wird der Schimmelpilz immer wieder zurückkommen.

Qualität

Zuverlässigkeit

Nachhaltigkeit

Innovation

Mehrwert


KONTAKT:


Inh. David Gerzen

Rörshainer Weg 2

34613 Schwalmstadt

Tel.: 06691 / 601 007

Mobil: 0173 / 27 69 58 9

Fax: 06691 / 601 222

e-mail: info@david-gerzen.de

web: www.david-gerzen.de


FOLGEN SIE UNS:


BEWERTE UNS BEI FACEBOOK

SCHAU AUF PINTEREST VORBEI

UNSERE REFERENZEN

ISPIRIERENDE FARBWELTEN


LEISTUNGEN